Jazz Inaria

Es liegt ‚was in der Luft

Wir haben einen Scheißjob

with 12 comments

Das Leben ist doch gar nicht so übel. Immer wenn man meint, es könnte nicht schlimmer kommen, erfährt man, dass es anderen noch schlechter geht. Heute hat die Produktion den Schwarzen Peter gezogen. Und ich glaube fast, der bleibt an den Mitwirkenden kleben. Aber von Anfang an …

Wie alle Chefs der Welt ist auch der unsere auf die wichtigten Tageszeitungen abonniert. Die Welt hat gestern einen Artikel veröffentlicht, auf den er sofort angesprungen ist. Ein, zwei, drei Studierende haben eine Studie durchgeführt:

In einem Krankenhaus haben sie das Toilettenpapier mit Hygienehinweisen bedruckt – vulgo „Wasch Dir die Hände, nachdem Du pissen und kacken warst“. Das half. Die Hygiene in entsprechenden Krankenhäusern stieg.

Ja, da könnte man doch, dachte der Chef. Und jetzt muss die Produktion. Sich Gedanken machen. Bei welcher Premiummarke im Toilettenpapierbereich könnten wir uns jetzt die Agenturtoiletten-Toilettenpapierrollen bedrucken lassen. Mit Motivationssprüchen. Damit die Arbeit leichter von der Hand ginge.

Wenn ich so recht darüber nachdenke, trifft es nicht nur die Produktion schlimm. Der Text darf sich die Sprüche ausdenken – „Immer saubere Arbeit abliefern, das macht den Kunden glücklich“. Und die Grafik darf Klopapier gestalten. Das ist ja gleich was für die Mappe.

Advertisements

Written by Ulli Kiebitz

April 4, 2007 um 8:17 am

Veröffentlicht in austreten, designen, motivieren, texten, werben

Tagged with ,

12 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Wie wärs mit „Manchmal kommt es dicker als gedacht“ 🙂

    leonope

    April 4, 2007 at 8:33 am

  2. Ich glaube, ich verbiete heute meinem Vorstellungsvermögen zu arbeiten.

    Ulli Kiebitz

    April 4, 2007 at 8:49 am

  3. „Auf den Kunden scheißen! Einfach auf den Kunden scheißen! Das ist doch die Lösung!“ (Zitat aus dem wunderbarem Film „Viktor Vogel“)

    eigenart

    April 4, 2007 at 8:56 am

  4. Hmm…naja, wie wärs mit was ganz einfachem ..“Für´n Arsch“ *rofl*

    leonope

    April 4, 2007 at 10:41 am

  5. Motivieren, Leute, motivieren!

    „Hol das Beste aus Dir raus!“

    Ulli Kiebitz

    April 4, 2007 at 10:50 am

  6. „…manchmal ist das Leben hart“…heee, wer bezahlt eigentlich meine Arbeitszeit? LOL

    leonope

    April 4, 2007 at 11:08 am

  7. „Druck macht produktiv“

    Wie produktief war dieser Spruch?

    Sympatexter

    April 4, 2007 at 5:16 pm

  8. Mensch, wenn ich daran denke, was wir uns alle bald zwischen die Backen schieben müssen.

    Ulli Kiebitz

    April 4, 2007 at 6:59 pm

  9. Nur nicht weich werden. Ohh, passt ja auch.

    Kai Mauer

    April 5, 2007 at 6:50 am

  10. Ach Du… tell me about Scheissjobs… *seufz* Gut, wir müssen durch…

    andreschneider

    April 11, 2007 at 6:38 am

  11. @andreschneider:
    War das jetzt eine Situationsbeschreibung oder eine Motivationsbemühung? DA will ich gar nicht durch.

    Ulli Kiebitz

    April 12, 2007 at 5:32 am

  12. Möglicherweise gibts hier ein paar Anregungen?
    http://www.mein-klopapier.de 😉

    Hau rein!

    Jonas Hoffmann

    Mai 3, 2007 at 1:57 pm


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: