Jazz Inaria

Es liegt ‚was in der Luft

Pikant gefüllt

leave a comment »

Gerade erreichte mich die E-Mail einer Bekannten. Zuerst erblickte ich nur den Betreff: „Kondomempfehlung“. OK, dachte ich, spamverdächtig ist sie nicht. Aber wir stehen uns auch nicht so nahe, dass ich mich mit ihr über die Vorzüge und Nachteile von Kondomen austauschen wollte. Die Lektüre der E-Mail brachte Klärung. Vor kurzem hat sich das Mädel dasselbe Handy wie ich gekauft. Da wir beide keine Laufzeitkunden von Mobil-Providern sind, sind wir uns der wahren Kosten von hochwertigen Handys noch wohl bewusst. Also wollen wir grundsätzlich auch das schützen, wofür wir viel bezahlt haben. Ich hatte mich für eine lederne Handy-Tasche entschieden, sie sich für eine Plastikumhüllung. Wie minderwertig diese Verpackung war, stellte sich erst nach dem Kauf heraus. Erstens passte sie nicht ums Handy, zweitens ging sie schon kaputt, wenn man sie leer schloss. Also wollte sie von mir erfahren, welches Produkt, welches Handykondom ich gekauft habe.

Advertisements

Written by Jazz Inaria

Januar 21, 2008 um 10:16 am

Veröffentlicht in hören, schreiben, sprechen, telefonieren

Tagged with , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: