Jazz Inaria

Es liegt ‚was in der Luft

Spring is in the air

with 2 comments

Nachdem Ergebnisse einer Studie vorliegen, dass Raucher das Gesundheitssystem langfristig doch weniger belasten als angenommen, plant die Bundesregierung nun Maßnahmen, wie man deutlich Leistungen einsparen kann. Ein Bonussystem soll Extremsportler fördern. Den Anfang sollen Fallschirmspringer machen. Wer sich für das Programm entscheidet, bekommt vom Staat einen Fallschirmsprungkurs und die ersten zehn Sprünge finanziert. Die einzige Voraussetzung: der zehnte Sprung muss ohne Schirm stattfinden. Auf diese Weise hofft die Regierung, mittel- bis langfristig die Gesundheitsausgaben um zehn Prozent zu senken. 

Advertisements

Written by Jazz Inaria

Februar 18, 2008 um 4:40 pm

Veröffentlicht in regieren, springen

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Prima Idee – das könnte man dann auch gleich mit so einem „Du mußt nur fest an dich glauben“-Manager-Workshop verbinden…

    dieJulia

    Februar 21, 2008 at 8:39 am

  2. Und zum Überwinden der eigenen Ängste steht allgemeines Bungee-Springen an. Wenn man sich dann sicher fühlt, gibt’s für die besonders Wagemutigen Bungee unplugged.

    baumgarf

    Februar 21, 2008 at 4:16 pm


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: