Jazz Inaria

Es liegt ‚was in der Luft

Archive for the ‘arbeiten’ Category

Ich bekenne

leave a comment »

Advertisements

Written by Jazz Inaria

Januar 17, 2008 at 9:32 pm

Reminiszenz an 1 kB

with one comment

Oh, wie war das schön. Gestern ist mir in einem Trödelladen eine Begleiter aus alten Zeiten wiederbegegnet. Klein, folientastaturig und türstopperisch – der Sinclair ZX81. Erinnert sich noch jemand? Wahrscheinlich bis heute der einzige Homecomputer, dessen Speicher sich im Handumdrehen versechzehnfachen ließ. Wohlgemerkt, die Basisversion hatte einen satten Arbeitsspeicher von 1 kB. Und wie heute bei preiswerten Notebooks, musste vom Arbeitsspeicher noch ein Teil für den Videospeicher abgeknappst werden. Das waren immerhin bis zu 768 Byte. Dann blieben immerhin noch 256 Byte für die Programmierung. Speichermedien waren völlig überflüssig. Wir konnten die Programme ja schnell von Hand eingeben. Auf der Folientastatur war das ein ganz besonderes Vergnügen. Wer braucht da noch ein MacBook Air?

Written by Jazz Inaria

Januar 17, 2008 at 10:20 am

Veröffentlicht in arbeiten

Tagged with

Wenn die Zeit nicht vergeht

with 4 comments

Die Uhr unseres Kreativdirektors (diese Schreibweise sieht besonders blöde aus) ist stehengeblieben. Jetzt müssen wir alle Überstunden machen.

Written by Ulli Kiebitz

Februar 28, 2007 at 8:17 pm

Veröffentlicht in arbeiten, kalauern