Jazz Inaria

Es liegt ‚was in der Luft

Archive for the ‘ausdrücken’ Category

Seitenwechsel

leave a comment »

Jede Medaille hat zwei Seiten. Eine wenig originelle Feststellung, die auch auf Kundenkarten zutrifft. Mit Notfall- und Kundennummern dicken sie mittlerweile zu Dutzenden unsere Geldbörsen und erschweren die Orientierung in Damenhandtaschen. Natürlich müssen diese Kundenkarten auch gestaltet und im Idealfall imageförderlich betextet werde. Kein Problem, könnte man grundsätzlich meinen – ein wenig Logo dort, ein bisschen Claim hier und rückseitig die Personalisierung vulgo die Kundendaten.

Denkste! Denn die Kundenkarte hat – siehe oben – zwei Seiten, vorn und hinten. Im Bewusstsein der Kunden bedeutete das eine klare Hierarchisierung. Das Wichtigere sollte auf die Vorder-, das nicht so Wichtige auf die Rückseite. Doch was ist wichtiger, die Selbstdarstellung des Unternehmens oder die personalisierten Daten wie Kundenname und -nummer? Ein zweistündiges Streitgespräch entbrannte, in dem sämtliche dem gemeinen Marketingleiter bekannten Marketingtheorien durchgehechelt wurden. Ergebnis: Remì. Also was tun, eine Entscheidung musste getroffen werden.

Die Lösung war ganz einfach. Vorder- und Rückseite wurden umbenannt in „die eine“ und „die andere“ Seite. Damit war der Hierarchisierung ein Schnippchen geschlagen und die Repräsentanten des Unternehmens waren glücklich.

Advertisements

Written by Ulli Kiebitz

November 10, 2006 at 11:40 pm

Veröffentlicht in ausdrücken, schreiben, sprechen, wünschen, werben

Tagged with ,