Jazz Inaria

Es liegt ‚was in der Luft

Archive for the ‘singen’ Category

Ich bekenne

leave a comment »

Advertisements

Written by Jazz Inaria

Januar 17, 2008 at 9:32 pm

Alles unter Control

leave a comment »

Schuster, bleib bei Deinen Leisten. Gestern war ich im Kino und habe mir den Film von Anton Corbijn über Ian Curtis angesehen. Seine Konzertfilme: wunderbar. Seine Fotos: fantastisch. Aber in diesem Falle hätte ich mir gewünscht, er hätte sich auf die Kameraarbeit beschränkt. Immerhin: der Film hat wieder Lust auf die Musik von Joy Division gemacht. Die Rhythmusgruppe war einfach großartig.

Written by Jazz Inaria

Januar 17, 2008 at 10:26 am

Auf der Suche nach dem perfekten Werbesong

with 2 comments

Dies und das haben mich auf eine Idee gebracht.

  • „Sending out an SMS“, dargeboten von The Police als Werbung für eine Providerfirma, und
  • „Über sieben Brücken“ von der altehrwürdigen und fatalistisch angehauchten Band Karat für ein Teppichgeschäft

sind ein guter Anfang für die Suche nach dem perfekten Werbesong für das perfekte Produkt. Hier noch einige Vorschläge von mir, weitere sind natürlich willkommen:

  • Queen feat. David Bowie: „Under Pressure“ für Schraubzwingen,
  • Simply Red: „Holding back the years“ für eine schönheitschirurgische Klinik,
  • Led Zeppelin: „Stairway to heaven“ für Treppenlifte,
  • Nine Inch Nails: „Hurt“ für ein Sado-Maso-Studio,
  • Nirvana: „Smells like Teen Spirit“ schreit ja geradezu nach Deo-Werbung,
  • The Notwist: „Pilot“ für die terroristische Pilotenausbildung,
  • Santa Esmeralda: „Don’t let me be misunderstood“ für Hörgeräte oder Megaphone,
  • U2: „Where the streets have no name“ für das Mannheimer Stadtmarketing,
  • Tom Waits: „Earth died screaming“ für Kernkraftwerk-Betreiber,
  • System of a down: „She’s like heroin“ als CD-Wahlkampf-Hymne und
  • David Sylvian: „Let the happiness in“ für Prozac.

Written by Ulli Kiebitz

November 27, 2006 at 11:42 pm

Veröffentlicht in musizieren, singen, werben

Tagged with