Jazz Inaria

Es liegt ‚was in der Luft

Archive for the ‘teamworken’ Category

Kreativideen, die zu viele Väter haben

leave a comment »

Es war einmal eine Kellnerin, die arbeitete in dem malerischen Südtiroler Ort Mals im Vinschgau mit knapp unter 5.000 Einwohnern – so meldete die FAS am 4. Februar 2007. Weil dort nicht so viel los war, kannte die junge Frau fast alle Mals-im-Vinschgauer persönlich. Das hatte Folgen. Sie bekam ein Kind und bat ihren Anwalt, alle möglichen Erzeuger zum DNA-Test zu laden. Darunter mehrere Lokalpolitiker und Unternehmer sowie die halbe Fußballmannschaft des Ortes.

Das Ergebnis ist noch nicht bekannt. Aber ich gehe fest davon aus, dass der entsprechene Herr höchst unerpicht auf darauf ist. Ganz anders in der Werbung. Kaum hat in unserer Branche eine Idee erfolgreich das Licht der Welt erblickt, stehen die möglichen und unmöglichen Väter Schlange. Jeder will sein Stück vom Ruhm. Die Namenslisten in den einschlägigen Organen sind kurz und sputen muss sich, wer seinen Namen gedruckt sehen und die Grundlage für die nächste Gehaltserhöhung legen will.

Teamwork ist schön und gut und richtig. Aber nicht jeder, der nur ein Komma entfernt oder die nächtliche Pizza angenommen hat, erwirbt sich damit das Recht an kreativer Teilhabe.

Mals im Vinschgau
Mals im Vinschgau

Advertisements

Written by Ulli Kiebitz

Februar 5, 2007 at 2:37 pm

Veröffentlicht in teamworken, werben

Tagged with ,